Das Einkaufsverhalten von Kunden wechselt zwischen online und stationär. Wie Händler Kundenbedürfnissen nachkommen und mehr Umsatz generieren, kann ein Chief Digital Officer (CDO) aufzeigen.

Chief Digital Officer: nachhaltige Digitalisierung mit IQ

Wie schaffen Händler den Spagat zwischen online und lokal? Ein Chief Digital Officer (CDO) weiß wie.

Ob online oder stationär - viele Händler kennen das Einkaufsverhalten des einzelnen Kunden nicht. Sie ignorieren schlichtweg dessen Bedürfnisse. Dabei kommt es gerade auf die Mischung aus lokal und online an. Wie dem stationären Handel dieser Spagat gelingt, kann ein Chief Digital Officer (CDO) aufzeigen.Read more


Heute in Deinen Weekly News: Bundesgesundheitsminister Gröhe (CDU) plant den Onlineverkauf von verschreibungspflichtigen Medikamenten zu verbieten. Außerdem setzt Google mit dem Start-up Undecidable Labs auf eine optimierte Produktsuche und das Modehaus Hugo Boss muss sich wegen Umsatzeinbußen neu ausrichten.

Weekly News: Verschreibungspflichtige Medikamente, optimiertes Google Shopping und Hugo Boss setzt auf Umstrukturierung

google_shopping

Heute in Deinen Weekly News: Bundesgesundheitsminister Gröhe (CDU) plant den Onlineverkauf von verschreibungspflichtigen Medikamenten zu verbieten. Außerdem setzt Google mit dem Start-up Undecidable Labs auf eine optimierte Produktsuche und das Modehaus Hugo Boss muss sich wegen Umsatzeinbußen neu ausrichten.

Read more


Mit dem kindergerechten Online-Bezahlsystem Okiko können Kids sicher online shoppen und der Onlinehandel ist Umsatzantrieb bei der schwedischen Möbelhauskette Ikea und der Deutschen Post - das liest Du heute in Deinen Weekly News.

Weekly News: Kinder-Online-Bezahldienst Okiko sowie der E-Commerce als Umsatztreiber bei Ikea und der Deutschen Post

Das Kinderbezahlsystem Okiko bringt Kids in die Webshops.

Das Start-Up Okiko wittert Umsatzpotential durch digitalisierte Sparschweinchen und bringt seinen Kinder-Online-Bezahldienst Okiko an den Start. Bei der Möbelhauskette Ikea sowie der Deutschen Post ist der Online-Handel ausschlaggebend für hohe Umsätze – das liest Du heute in Deinen Weekly News.Read more


Onlinehandel in der EU wird kundenfreundlich, Onlinehändler zittern vor einheitlichen Produktpreisen innerhalb der EU.

Freier EU-Handel, Geoblocking ade: Kunden gewinnen, Händler in Zwiespalt

Vorraussichtlich im Jahr 2018 soll der Onlinehandel durch Aufhebung von Barrieren wie Geoblocking liberalisiert werden. Kunden dürfen sich dann über Schnäppchen freuen, einige Onlinehändler könnten aber draufzahlen.

Die Europäische Union (EU) will nicht nur offline, sondern auch online als Einheit in Erscheinung treten und deshalb den Onlinehandel durch Maßnahmen wie der Aufhebung von Geoblocking, liberalisieren. Ihr Ziel: Umsatzsteigerung um 415 Milliarden Euro und hunderttausende neue Jobs innerhalb der EU. Die Händler allerdings sind noch nicht wirklich überzeugt.Read more


Weekly News: Alibaba mit dreifacher Umsatzsteigerung im eigenen Unterhaltungssektor, Amazon erleichtert Kunden den Rückversand, Modekette Adler setzt auf interaktive Kabinen und Inventurroboter.

Weekly News: Alibabas Rekordumsatz, automatisierte Amazon-Retouren, interaktive Adler-Umkleiden

Weekly News: Alibaba mit dreifacher Umsatzsteigerung im eigenen Unterhaltungssektor, Amazon erleichtert Kunden den Rückversand, Modekette Adler setzt auf interaktive Kabinen und Inventurroboter.

Alibaba verbucht ein dreifaches Umsatzwachstum im Unterhaltungssektor, Amazon veröffentlicht seine automatisierte Retouren-Funktion auf Kosten der Marketplace-Verkäufer und das Modehaus Adler testet interaktive Umkleiden und Inventur-Roboter – das erwartet Dich heute in Deinen Weekly News.Read more


Shoppen Kunden bald virtuell und verzichten auf Beratung aud Fleisch und Blut? Philipp Kannenberg von der gaxsys GmbH zweifelt daran.

Virtual Reality im E-Commerce: Mensch braucht die reale Anprobe

Virtual Reality im E-Commerce ist derzeit zu kostenspielig und gesellschaftlich bedenklich findet Philipp kannenberg von der gaxsys GmbH.

Es vergeht kein Tag, an dem nicht über Virtual Reality (VR) berichtet wird: ein Live-Erleben ohne direkt vor Ort zu sein. Technisch möglich wird das durch VR-Anbieter wie Google, Oculus, Samsung und Microsoft. Das birgt für den boomenden E-Commerce neue Möglichkeiten, so Expertenmeinungen. Abseits der rosarot-getönten VR-Brille möchte ich mit Philipp Kannenberg, Geschäftsleiter Sales bei der gaxsys GmbH, neben den Vorteilen durch Virtual Reality im E-Commerce, wie VR-Showrooms und der gezielten Markenpositionierung, auch die Herausforderungen und Risiken beleuchten - für den lokalen Handel, den Online-Shop und den Kunden.Read more